Im Zusammenhang mit der Version 13.1 der SelectLine Warenwirtschaft ist auch das Update von SL.mobile auf die 4.2 erschienen. Mit Spannung und Vorfreude haben wir diese gleich installiert und ausprobiert. Der Kundenwunsch, in bereits bestehenden Belegen aus der Warenwirtschaft nachträglich Unterschriften erfasst zu können, wurde prompt umgesetzt. Das ist Kundennähe wie wir sie uns wünschen und nicht bei allen Firmen alltäglich ist.

Weiteres neues Feature: der Kopftext wird nun auch in den Beleg- und Transferdetails angezeigt. Er kann aus den Mandanteneinstellungen vor der Belegerstellung und vor dem Ausfüllen des entsprechenden Feldes in der Belegerfassung geladen werden. Ebenso wird auch der Fußtext bei der Belegerfassung eingelesen und kann bearbeitet werden. Bei der Belegerfassung können jetzt auch Versandkosten angegeben werden. Bei der Belegerfassung und in den Belegdetails bereits bestehender Belege kann der Roherlös für den gesamten Beleg angezeigt werden. Die Anzeige kann natürlich über die persönlichen Einstellungen des Benutzers angepasst werden, so dass bei der Erstellung vor Ort der Kunde diese nicht sehen kann.

Die Filterung und Suche wurde auch erweitert, so dass frühere, passende Begriffe zur Autovervollständigung vorgeschlagen werden. In der Adressentabelle kann zusätzlich ein Mitarbeiter gewählt werden, dessen zugewiesene Adressen angezeigt werden sollen. In der Phone-Darstellung wird eine zusammenfassende Filterbeschreibung angezeigt. Außerdem werden jetzt auch in SL.mobile bei den Kundendetails die SEPA Daten angezeigt.

Kunden mit bestehenden Softwarepflegevertrag erhalten die aktuelle Version wie immer kostenlos. Alle Updates sind bei SelectLine in der Softwarepflege enthalten – teure Updates entfallen komplett und Neuerungen gibt es im Rahmen der gewählten Programmversion ohne Zusatzkosten.